Aus dem Leben

Der Stolz kommt von ganz allein.


Mal den Stolz zulassen und sich selbst auf die Schulter klopfen, nicht immer weiter denken, weiter gehen wollen und immer neue Aufgaben aufhalsen. Besinnen auf die Taten und Dinge die man bereits geschafft hat, um sich selbst sagen zu können, wie gut man das doch gemacht hat. Ist man anfangs doch oftmals total überfordert und eingeschüchtert, so ist man am Ende beziehunsgweise am Ziel doch umso stolz, dass man nicht aufgegeben hat.
Einerseits gibt es wohl Aufgaben, die man freiweillig macht und in Angriff nimmt, doch steckt das Leben auch voller Hürden und Aufgaben, die ma sich nicht wünscht. Ereignisse die das Leben prägen, die einen selbst prägen und zeichnen, die verzeichnen wohl die größte Last und machen wohl auch die größte Herausforderung aus.
Eine soziale Prüfung steht einem bevor, eine Beweisung auf einer harten Ebene und eine Belohnung, die nicht matriell auszumachen ist. Diese von außen kleine Aufgabe und Prüfung zeigt sich im Inneres als eine der Größten. Ungemein ist es ein Akt der Stärke aus seinen Sorgen und Fehlern einen individuellen Kanon zu begründen. Prinzipien und Prioritäten zu entwickeln, ist für mich eines der spannensten und schwersten Aufgabe, die ich mir selbst stelle.
Ich möchte doch wohl aus Fehlern lernen, sie nicht zweimal machen und wenn, dann zumindest nicht dreimal?! Lernen und wachsen möchte ich und nicht stehen bleiben und resignieren, dass ich meine sozialen Differenzen nicht aus dem Weg räumen könnte.
NEIN. Stehen bleiben kommt nicht in Frage. Der Gedanke führt zur Tat und die Tat zum Sieg.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Der Stolz kommt von ganz allein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s