Aus dem Leben

Märchen schreibt die Zeit.


Zeit nehmen und Zeit teilen, einfach schön. Schön, wenn man nicht alleine ist, seine Gedanken in Worte fassen kann und auf helle und wachsame Ohren stößt, die einem ehrlich und konstruktiv antworten. Ein Geschenk ist es, dass ich jemanden fand, der mich auf Augenhöhe betrachtet, mich schätzt wie ich bin und nicht die Scheu besitzt, mir meine Fehler aufzuzeigen. Es tut gut zu wissen, dass ich etwas bewegen kann, helfen kann und Trost und Kraft spenden kann. Ich mache so wenig und gebe anscheinend sehr viel. Andersrum ist es genauso, die bloße gemeinsame Zeit tut mir einfach unaussprechlich gut. Würdigen tu ich wohl wirklich jeden Moment.
„Oh mein Gott, hast du das Liebespaar gesehen, er hat sich einfach mal nochmal umgedreht, um seiner Liebsten hinterher zu schauen – er ist ihr wohl verfallen“
Schön ist es, kein Blatt vor den Mund nehmen zu müssen, keine Grenzen abgesteckt zu bekommen und so akzeptiert zu werden, wie ich nun einmal bin. Ich weiß nicht wo es mich weiter hinführen wird, zum Anfang oder zum Ziel?
Eventuell möchte ich es auch gar nicht erahnen können, sondern erfahren.
Märchen schreibt die Zeit – Ich habe viel Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s