Aus dem Leben

Das hätte ich niemals erwartet.


Intensiv war das alles, eindeutig. Ich weiß gar nicht wie ich meine Gedanken am besten ordne, aber ich denke, dass ich am Anfang beginnen sollte: Abstand und Freiheit zum Alltag – URLAUB. Ein Traum und doch ein Albtraum? Im Alltag scheint es einem leicht zu sein, sich vor sich selbst und seinen eigenen Sorgen zu verstecken. Allerdings in der Stille werden die Stimmen im Kopf manchmal ganz schön laut. Einfach unglaublich nervig, da soll der Kopp doch echt mal die Schnüss halten und sich auch mal eine Auszeit gönnen. Möglicherweise können das manche Menschen auch, mir scheint dieser Luxus nicht vergönnt zu sein. Doch sollte ich nun erstmal die Momente Revue passieren lassen. Ehm – ja genau. URLAUB. Kopf macht einen auf Kasper und meint den Moment zerstören zu müssen, immer vergiftet der Kopf meine schönen Momente und immer wieder gibt es Gefühlschaos oder Gefühlserbrechen. Ich weiß nicht, ob ich mich damit einfach anfreunden sollte oder da wirklich gegen angehen sollte?! Manchmal denke ich auch, dass ich einfach ein „Zu-Viel-Gedanken-Macher“ bin, immer interpretieren, immer Zweideutigkeiten erspähen und immer masochistisch gegen sich selbst anwenden. Nun gut, ich sollte wohl wirklich etwas dagegen tun und es angehen! Problem erkennen ist ja bekanntlich der erste Schritt zur Besserung? Ja, doch sicher, bilde ich mir das doch mal ein und nehme ich das doch mal hin. Ich habe mein Problem erkannt, guter Vorsatz fürs neue JAHR? Intervention und Prävention. Nun gut, wäre das Thema abearbeitet. Mein Herz statt dessen macht auch Terror und das wiederum erfreut mich. Ach kehr. Schluss ich schreib mir hier echt emotionale und geistige Kotze von der Seele. Erstmal ankommen und sacken lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s