Aus dem Leben

alles vergessen.


da stehst du nun. lebst und leidest, liebst und genießt.

Es war letztes Jahr, wir lernten uns kennen und wurden gute Freunde. Du warst ehrlich, ich war ehrlich. Es hat geklappt. Lachen, leben, leiden und genießen. Freundschaft ging locker von der Hand und wir mussten uns nicht verstellen. Dann kam sie in dein Leben und alles änderte sich. Toleriert habe ich einiges, mitgemacht auch und jetzt kann ich nicht mehr.

„Wenn ich Nachts nicht schlafen kann, dann hat das nur mit dir zu tun. Du lauerst nur in Dunkeln“ /Bosse/

Ich will Klarheit, Aufrichtigkeit und keine unfassbaren Lügen über mich verbreitet wissen. Gehofft habe ich, dass du mich siehst, so wie ich dich sehe. Ich steh zu dem, was und wie ich bin. Fehler die ich tue, ich stehe dazu. Fehler die mir andere zuschreiben. Reflektieren, abwarten und letztendlich fühle ich mich nur noch unwohl. Wach auf, lass los, Glück fühlt sich anders an? Nein, ich gönne es dir, ich gönne es dir, aber allmählich verliere ich dich aus den Augen und die Mauer wächst täglich…

Wie weit wollen wir sie noch bauen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s